Benidorm! Synonym für Freizeitspass und Ferien

Benidorm war ein einfaches Fischerdorf, bevor es in den 60er Jahren einen rasanten touristischen Aufschwung erlebte. Wie in der ganzen Costa Blanca wurden aber gerade in Benidorm unzählige Hotelburgen aus dem Boden gestampft und es entstand in Benidorm das sogennate „Klein Manhattan„.

Der Ruf Benidorms mag zwar schlecht sein, doch so schlimm ist es in Benidorm nun auch wieder nicht. Das man in Benidorm einem keine Ruhe gönnt mag wohl sein, aber an Action, Fun und Freizeitspass ist Benidorm an der Costa Blanca nicht zu überbieten. Über 1.000 Kneipen und Cafes warten auf die Besucher aus der ganzen Welt.

In der Nebensaison, wo sich die Bevölkerungszahl bis um das 7fache reduziert kann man aber auch hier herrlich entspannen. Viele Spanier haben hier ihren Zweitwohnsitz und enfliehen in der Nebensaison dem Alltag. Die beliebte Flaniermeile an der Uferpromenade ist dann auch nicht mehr so überfüllt und man kann am Strand Ruhe und Erholung geniessen.

Sehenswürdigkeiten in Benidorm

  • Strände Playa de Poniente und Playa de Levante, 5km langes Strandparadies
  • Kirche San Jaime aus dem 17. Jahrhundert
  • Sporthafenbereich von Benidorm
  • Alstadt mit historischem Hintergrund
  • Siedlung aus dem 14. Jahrhundert
  • Aussichtsplattform am Plaza del Castell
  • Grand Hotel Bali, Ausblick über Benidorm von einem der höchsten Hotels Europas